NÖ: FF Großweikersdorf - LKW kam auf der B4 von der Fahrbahn ab und kippte um - Insassen unbestimmten Grades verletzt

Feuerwehr; Blaulicht; FF Großweikersdorf; Unfall; B4; LKW; Umgekippt; Insassen verletzt; Hubschrauber; Christopherus;
© Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf

 

 

Am 14. September 2020 um 06:28 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Stockerau mittels Sirene, Pager und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext „LKW Bergung auf der B4, km 11“ alarmiert. Der Fahrer eines mit Möbeln beladenen LKW-Gespanns kam aus ungeklärter Ursache bei der Fahrt auf der B4 von der Fahrbahn ab und landete auf der Seite liegend auf dem Begleitweg. Dabei wurden beide Insassen unbestimmten Grades verletzt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der FF Großweikersdorf am Einsatzort waren bereits Kameraden der FF Niederrußbach mit der Rettung und Versorgung von Fahrer und Beifahrer beschäftigt. Nachdem beide Insassen durch den Rettungsdienst abtransportiert wurden konnte in Absprache mit der Polizei die Bergung organisiert werden.

 

In Zusammenarbeit mit allen eingetroffenen Einsatzkräften wurde unter Zuhilfenahme mehrerer Fahrzeug-Seilwinden zuerst der Anhänger vom LKW getrennt. Anschließende wurde der Anhänger wieder auf die Räder gestellt und danach der LKW selbst.

 

Dazu wurde durch die Polizei eine Komplettsperre der Bundestraße für die Durchführung der Bergung veranlasst und von den Feuerwehrkräften umgesetzt. Nach dem der LKW-Zug aufgestellt wurde und ausgetretene Betriebsmittel gebunden waren, konnte die FF Großweikersdorf wieder einrücken und mit der Herstellung der Einsatzbereitschaft begonnen werden.

 

Die FF Großweikersdorf wünschen den Verletzten gute Besserung und bedanken sich bei allen anwesenden Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit!

 

Im Einsatz standen für 3,5 Stunden:

 

  • die FF Großweikersdorf mit 18 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Rüst-, Wechsellade-, Versorgungs-, und Mannschaftstranportfahrzeug, sowie dem Quad)
  • die FF Niederrußbach mit 10 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen
  • die FF Seitzersdorf-Wolfpassing mit 2 Fahrzeugen
  • der Notarzthubschrauber Christophorus 2
  • das Rote Kreuz Großweikersdorf mit 1 Fahrzeug
  • die Polizei mit 4 Streifenwagen
  • die Straßenmeisterei Sierndorf mit 2 Fahrzeugen

Quelle/Text u. Fotos: Klaus Geiger, LM / FF Großweikersdorf / www.ff-grossweikersdorf.at