NÖ: FF Türnitz - Frontalzusammenstoß in Freiland

©  Feuerwehrdoku.at Team / Falkensteiner Heinz
© FF Türnitz/ Falkensteiner Heinz

 

 

 

Am Mittwoch den 09.09.2020 um 15:16 heulte die Sirene in Türnitz.

 

Frontalzusammenstoß 2er PKW mit eingeklemmten Personen lautete die Alarmierung. In kürzester Zeit, ca 4 Minuten nach Alarmierung,  rückte die FF-Türnitz mit 2 Fahrzeugen und 14 Mann/Frau zum Unfall nach Freiland aus. 

Bei der Anfahrt wurden beide Fahrzeuge trotz Blaulicht und Folgentonhorn von insgesamt 3 PKW behindert, die trotz mehrerer Ausweichmöglichkeiten nicht zur Seite fuhren, aber die Geschwindigkeit so hielten das ein überholen, ohne dabei die Einsatzmannschaft zu gefährden, nicht möglich war.

 

An der Unfallstelle, vor der sich schon ein langer Stau bildete, konnte zum Glück festgestellt werden das sich keine Personen mehr in den Fahrzeugen befanden und diese schon in den Rettungswägen versorgt wurden.

 

Nach dem die Polizei ihre Arbeit beendete und die massiv beschädigten Fahrzeuge freigab, wurde die Fahrbahn gereinigt und teilweise wieder für den Verkehr freigegeben. Die beiden nicht mehr fahrtüchtigen Fahrzeuge wurden gemeinsam mit der Fa. Brandstätter geborgen und gesichert abgestellt.

 

 

Insgesamt stand die FF-Türnitz ca 1.5 Stunden im Einsatz.


Text: Fotos /FF Türnitz