NÖ: FF Waidhofen/Thaya - Ausbildungsnachmittag für das Rote Kreuz

Feuerwehr; Blaulicht, FF Waidhofen/Thaya; Übung; Rotes Kreuz;
© Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya

 

 

Bei heißem Sommerwetter fand am 28. August am Areal des Feuerwehrhauses Waidhofen/Thaya eine Fortbildung für angehende Notfallsanitäter und für Rettungssanitäter des Rotes Kreuzes Waidhofen/Thaya statt. Im Einsatzfall ist die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Roten Kreuzes von immenser Bedeutung.

Die Rettungsmaßnahmen müssen rasch, sicher und gemeinsam erfolgen, um einen positiven Einsatzerfolg bei der Patientenrettung zu gewährleisten. Aus diesem Grund wurde ein Ausbildungsnachmittag für die in Ausbildung befindlichen Notfallsanitäter und für Rettungssanitäter bei der Feuerwehr Waidhofen/Thaya organisiert. Ziel dieser Ausbildung war einerseits das Kennenlernen der bei der Feuerwehr Waidhofen/Thaya zur Verfügung stehenden Ausrüstung, andererseits das gemeinsame Abarbeiten von Übungslagen. 

 

Die Stadtfeuerwehr hatte für den Übungsnachmittag drei Stationen vorbereitet. Bei der ersten Station ging es um die Menschrettung aus Höhen und Tiefen. Hier wurden die Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter in der Praxis beübt und vorgezeigt. Die Rettung aus KFZ war das Thema der zweiten Station. Hier wurden die vorbereiteten Übungslagen (Rettung aus PKW und LKW mittels Spineboard) gemeinsam abgearbeitet. Zusätzlich konnten die Rettungskräfte das hydraulische Rettungsgerät des Hilfeleistungsfahrzeug 2 an einem Übungsfahrzeug ausprobieren.

 

Da die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes öfters als Erste am Einsatzort eintreffen und so bereits erste Löschmaßnahmen effektiv durchführen können, wurde zum Abschluss eine Handfeuerlöscher-Schulung mit Echtfeuer durchgeführt. 

 

Die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya bedankt sich bei den Teilnehmern des Roten Kreuzes für die aktive Mitarbeit und die tolle Kameradschaft. 


Quelle/Text u. Fotos: HBI Christian Bartl / FF Waidhofen an der Thaya / www.ffwaidhofen.at