W: Zimmerbrand in Wien – Favoriten

Feuerwehr; Blaulicht; Berufsfeuerwehr Wien; Unfall; Auffahrunfall; A4; PKW; Brand;
© Stadt Wien/Feuerwehr

Bei einem Zimmerbrand in einem Gemeindebau in der Favoritner Neilreichgasse ist der Wohnungsinhaber verletzt worden. Das Feuer brach wahrscheinlich in der Küche aus und breitete sich auf die gesamt Wohnung aus. 

Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, stand die Wohnung bereits in Vollbrand, der Wohnungsinhaber konnte sich auf dem Balkon retten und wurde dort von den Feuerwehrleuten entdeckt. Über eine Schiebleiter stiegen die Feuerwehrleute zu dem Mann auf, brachten ihn in Sicherheit und übergaben ihn mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und leichten Verbrennungen zur notfallmedizinischen Versorgung an die Berufsrettung Wien.

 

Der Mann wurde in ein Spital eingeliefert. Gleichzeitig mit der Menschenrettung wurde der Brand mit einer Löschleitung von außen und einer zweiten über das Stiegenhaus bekämpft, jeweils unter Atemschutz. Nach einer knappen halben Stunde nach der Alarmierung konnte Brand aus gemeldet werde. Mit Hochleistungslüftern wurde der Brandrauch aus dem Stiegenhaus und aus der Brandwohnung gedrückt. Während ein Teil der Feuerwehrleute gegen die Flammen kämpfte, kontrollierten weitere Feuerwehrtrupps das Stiegenhaus und Wohnungen des betroffenen Gebäudeteils.

 

Sechs Personen wurden mit Fluchtfiltermasken ins Freie gebracht und von der Berufsrettung Wien im K-Zug betreut, es wurde aber keiner von ihnen verletzt. Die Berufsrettung war mit mehreren Teams im Einsatz. Während des Einsatzes war der Betrieb der Straßenbahnlinien O und 11 behindert.


Fotos: Stadt Wien | Feuerwehr

Quelle/Text: Oberbrandrat Ing. Christian Feiler / Berufsfeuerwehr Wien / www.feuerwehr.wien.at