W: Auffahrunfall auf der A4 mit sechs beteiligten Fahrzeugen - Ein PKW geriet in Brand

Feuerwehr; Blaulicht; Berufsfeuerwehr Wien; Unfall; Auffahrunfall; A4; PKW; Brand;
© Stadt Wien/Feuerwehr

Auf der A4 geriet, nach einem Auffahrunfall mit sechs Fahrzeugen einer der beteiligten Pkw in Brand. Eine Person wurde schwer, eine weitere leicht verletzt. Die Berufsfeuerwehr Wien wurde heute Nachmittag auf die A4, Richtungsfahrbahn Zentrum, kurz vor der Ausfahrt zur A23 alarmiert, wo sechs Fahrzeuge in einen Auffahrunfall involviert waren.

Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte retteten Ersthelfer aus einem der Fahrzeuge den Lenker und seinen Sohn, die bei dem Unfall verletzt wurden, unmittelbar danach geriet der Pkw in Brand. Ein zufällig vorbeifahrendes Team des Roten Kreuzes und die alarmierte Berufsrettung Wien übernahmen die notfallmedizinische Erstversorgung.

 

Der schwer verletzte Lenker und sein leicht verletzter Sohn wurden in ein Spital gebracht. Der, bei der Ankunft der Feuerwehr in Vollbrand stehende Pkw wurde unter Beimengung von Löschschaum unter Atemschutz abgelöscht. Für die Löschmaßnahmen musste die Autobahn teilweise gesperrt werden.

 

Das ausgebrannte Fahrzeug wurde mit einem Abschleppfahrzeug der Feuerwehr von der Autobahn entfernt. Neben den beiden verletzten Insassen des in Brand geratenen Pkw wurden keine Personen verletzt.


Fotos: Stadt Wien | Feuerwehr

Quelle/Text: Ing. Jürgen Figerl, BK / Berufsfeuerwehr Wien / www.feuerwehr.wien.at