NÖ: BFKDO Baden - Luxus-Fahrzeug mitten im Ortsgebiet von Traiskirchen in Vollbrand

Feuerwehr; Blaulicht; BFKDO Baden; FF Traiskirchen; Brand; PKW; Unfall; Ortsgebiet;
© Bezirksfeuerwehrkommando Baden/Stephan Weil u. Stefan Schneider

 

 

Gleich mehrmals musste die Freiwillige Feuerwehr Traiskirchen-Stadt am Freitag den 22. Mai 2020 zu Bränden und Verkehrsunfälle ausrücken. Einer der spektakulärsten Einsätze war in den Mittagsstunden ein Vollbrand eines Mercedes-Benz Coupe mitten im Ortszentrum von Traiskirchen. Anfänglich bemerkte der Lenker des Luxusfahrzeuges gar nicht, dass am Fahrzeug während der Fahrt aus bislang unbekannter Ursache plötzlich im Bereich des Unterbodens ein Brand ausbrach. Ein Augenzeuge machte ihn dann darauf aufmerksam.

Die FF Traiskirchen-Stadt wurde um 12.20 Uhr über die Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale Baden zu dem Fahrzeugbrand alarmiert. Binnen weniger Minuten erfassten die Flammen das komplette Fahrzeug. Als die Feuerwehr bereits nur wenige Minuten nach Alarmierung vor Ort eintraf, stand der Mercedes bereits in Vollbrand.

 

Sofort lies der Feuerwehreinsatzleiter eine Löschleitung unter Atemschutz vornehmen. Binnen kürzester Zeit konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und in Folge auch abgelöscht werden. Restliche Glutnester konnten mit der Wärmebildkamera aufgespürt werden. Auslaufende Betriebsmittel wurden mittels Bindemittel gebunden. Das Luxusfahrzeug brannte komplett aus. 

 

Verkehrsunfall auf der B17:

 

Noch während die Löscharbeiten voll im Gange waren erhielt der Feuereinsatzleiter über Funk von Florian Baden (Bezirksalarmzentrale) die Meldung eines weiteren Einsatzes. Auf der B17 kam es im Bereich der Abfahrt A2 Traiskirchen zu einem Verkehrsunfall. Umgehend wurde die restliche Einsatzmannschaft, die sich noch im Feuerwehrhaus befand, zu der neuerlichen Einsatzstelle entsendet.

 

Die ausgerückten Feuerwehreinsatzkräfte räumten die Unfallstelle und reinigen die Fahrbahn. Anschließend unterstützten sie dann noch die Kräfte beim Fahrzeugbrand bei den Aufräumarbeiten.

 

Flurbrand:

 

In den Nachmittagsstunden rückte die Freiwillige Feuerwehr Traiskirchen-Stadt zu einem weiteren Brand aus. Im Bereich des ARKADIA Einkaufszentrums hatte ein Gebüsch begonnen zu brennen. Dieser Brand konnte jedoch von der Feuerwehr rasch abgelöscht werden.

 

Verkehrsunfall auf der A2:

 

Kurz nach 21 Uhr schrillten erneut die Alarmpager - Nach einem Verkehrsunfall auf der A2 Südautobahn zwischen Traiskirchen und Baden wurde die FF Traiskirchen-Stadt zur Bergung der Unfallfahrzeuge angefordert. 

 

Laut Polizei Pressemeldung geriet ein 36-jähriger Fahrzeuglenker gegen 20:38 Uhr aus unbekannter Ursache ins Schleudern. Zur selben Zeit lenkte ein anderer Fahrzeuglenker einen nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw am dritten Fahrstreifen. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der Pkw des 36-Jährigen quer über die Fahrbahn gegen die Leitschiene am rechten /ersten Fahrstreifen prallte, wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde und am zweiten Fahrstreifen abermals mit dem anderen Fahrzeug kollidierte.

 

Der 36-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber "Martin 5" mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Wr. Neustadt geflogen. Ein Alkotest verlief positiv. Die A2 Süd-Autobahn, musste im Unfallbereich, in Fahrtrichtung Graz von 20:45 Uhr bis 21:30 Uhr gesperrt werden. Die schwer beschädigten Unfallfahrzeuge wurden von der Feuerwehr geborgen.


Fotos: BFK Baden/Stephan Weil u. Stefan Schneider

Quelle/Text: Stefan Schneider / BFKDO Baden / www.bfkdo-baden.com