NÖ: Geisterfahrerunfall auf der A2 - FF Wiener Neudorf im Einsatz

Feuerwehr; Blaulicht; FF Wiener Neudorf; Unfall; Geisterfahrer; A2; PKW;
© Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf

Zu einer Fahrzeugbergung nach einem Geisterfahrerunfall wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf in der Nacht auf den 9. April 2020 auf die Südautobahn (A2) alarmiert. Laut Presseaussendung der Polizei Niederösterreich fuhr zuvor ein 36-jähriger mit seinem PKW entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf die A2 auf.

Am Knoten Guntramsdorf kollidierte der Geisterfahrer mit einem anderen Fahrzeug, welches von einer 34-jährigen Frau gelenkt wurde. Beide Fahrzeuglenker blieben bei der Kollision unverletzt, die Fahrzeuge wurden stark beschädigt, die Unfallstelle erstreckte sich über 100 Meter.

 

Nach Ankunft der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf am Knoten Guntramsdorf wurde mit der Bergung der beiden Wracks begonnen. Die Unfallfahrzeuge konnten mit Hilfe des Wechselladefahrzeugs und des Abschleppfahrzeugs der Feuerwehr abtransportiert werden. Im Anschluss wurde durch die Feuerwehr auch die provisorische Reinigung der Fahrbahn übernommen.

 

Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die Hauptfahrbahn in Fahrtrichtung Graz für den Verkehr gesperrt werden. Die FF Wiener Neudorf stand mit vier Fahrzeugen über eine Stunde lang im Einsatz.  


Quelle/Text u. Fotos: Lukas Derkits / FF Wiener Neudorf / www.ff-wr-neudorf.at