NÖ: FF Grafenwörth -Feuerwehr verhindert Feuersprung auf Wohnhaus in Grafenwörth

Feuerwehr; Blaulicht; FF Grafenwörth; PKW; Unfall; S5;
© Freiwillige Feuerwehr Grafenwörth

 

 

Kurz vor Mittag des 07.03.2020 gingen bei den Leitstellen von Polizei und Rettung Notrufe aus der Grafenwörther Siedlung „Am Anker“ ein, dass eine Hecke in Brand stehe und das Feuer auf ein Haus überzugreifen drohe. Nach Weitergabe des Notrufs an die Feuerwehrleitstelle (Notruf 122) wurden die Freiwilligen Feuerwehren Grafenwörth und Jettsdorf zum Einsatz alarmiert.

 

 

Wenige Minuten später traf das Grafenwörther Rüstlöschfahrzeug (RLF) vor Ort ein. Arbeiter einer nahegelegenen Baustelle hatten inzwischen begonnen den Brand notdürftig mit einem Gartenschlauch niederzuschlagen. Per Schnellangriffseinrichtung der Feuerwehr konnte ein Trupp mit schwerem Atemschutz das Feuer dann endgültig unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand, ein Übergreifen des Brandes auf das Wohngebäude konnte verhindert werden.

 

Nach dem Einrücken ins Feuerwehrhaus wurden die Atemschutzgeräte wieder einsatzbereit gemacht, der Löschwassertank des RLF aufgefüllt, die Bekleidung gereinigt und die Atemschutzmasken desinfiziert und getrocknet.

 

 


Quelle/Text u. Foto: V Ing. Manfred Ploiner / FF Grafenwörth / www.ff-grafenwoerth.at