NÖ: Brand einer Werkstätte in Felixdorf

Feuerwehr; Blaulicht; FF Felixdorf; Brand; Werkstätte;
© Freiwillige Feuerwehr Felixdorf

 

 

Am 24.02. 2020, gegen 19 Uhr, wurde die Feuerwehr Felixdorf zu einem Brandeinsatz zu einem Gewerbebetrieb alarmiert. Gemäß Alarmplan wird in solchen Fällen parallel die Feuerwehr Sollenau mit alarmiert.  Da in beiden Feuerwehren noch weiterhin die Nachbereitungen der vergangenen bzw. teilweise noch aktive Sturmeinsätzen liefen,  konnten sehr rasch voll besetzte Fahrzeuge zur angegebenen Einsatzadresse ausrücken.

Wenige Augenblicke später war der Einsatzort erreicht, sichtbare Rauch zog bereits über die Hauptstraße, nach den ersten Erkundungen konnte eine Brand im Werkstättenbereich unter einer Arbeitsmaschine lokalisiert werden. Die geschockten Betreiber setzten noch mittels Pulverlöscher erste Löschmaßnahmen, welche das Feuer etwas eindämmen haben.

 

Auf Grund der effizienten und gezielten Einsatzmaßnahmen beider Feuerwehren war das Brandgeschehnis rasch unter Kontrolle. Unter schwerem Atemschutz wurden die brennenden Teile ins Freie gebracht und abgelöscht, sowie intensive Belüftungsmaßnahmen eingeleitet. Eine Person wurde anschließend zur Sicherheit ins Landesklinikum geschickt, er hatte bei den Löschversuchen intensiv Rauchgas eingeatmet.  Der Sachschaden dürfte sich in Grenzen halten. Abschließend wurden laufend Kohlenmonoxid-, sowie Messungen mittels Wärmebildkameras durchgeführt. Nach knapp einer Stunde konnten die Einsatztätigkeiten beendet werden.

 

Fazit der letzten beiden Tage, trotz intensiven Einsatztätigkeiten, welche teilweise bereits 24 Stunden anhielten und keine Bereitschaften bzw. kein Zivildiener in beiden Feuerwehren vorhanden ist, konnten alle Anforderungen professionell und vor allem verletzungsfrei erledigt werden.

 

Die unentgeltlichen und freiwilligen Feuerwehrmitglieder der Feuerwehr Sollenau und Felixdorf haben sich teilweise von ihren eigentlichen Arbeitsstellen Urlaub genommen bzw. waren auf Grund von Wechseldiensten verfügbar und haben somit seit dem Sonntagabend zusammen an die 60 Einsätze bewältigt. Keine Selbstverständlichkeit, ein großer Dank an die Dienstgeber, sowie an alle eingesetzten Feuerwehrmitglieder.


Quelle/Text u. Fotos: HLM Martin Stöhr / FF Felixdorf / www.feuerwehr-felixdorf.at