ST: PKW und LKW kollidierten auf der S36 - Großaufgebot an Einsatzkräften rückten an

Feuerwehr; Blaulicht; BFV Knittelfeld; S36; LKW; PKW; Unfall;
© Thomas Zeiler

 

 

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften rückte am 6. Februar auf die S36 zu einem schweren Verkehrsunfall aus. Aus nicht näher bekannten Umständen kollidierte auf der S36 gegen 12:45 Uhr ein Sattelschlepper mit einem PKW zwischen den beiden Ausfahrten Zeltweg West und Zeltweg Ost in Fahrtrichtung Klagenfurt.

Dabei durchstieß der mit Autoteilen beladene Lkw die Leitschiene, kippte zur Seite und landete im Straßengraben.  45  Mann der Feuerwehren Spielberg, Knittelfeld und Zeltweg trafen bereits wenige Minuten nach dem Notruf an der Einsatzstelle ein. Glück im Unglück hatten dabei die beiden Lenker und der Beifahrer des PKW, sie wurden wie durch ein Wunder nicht verletzt.

 

Nach dem der Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle abgesichert wurde, wurde mit den Bergemaßnahmen, die von zwei Kränen und einem Bergeunternehmen unterstützt wurde, begonnen, schildert Einsatzleiter Hauptbrandinspektor Gerald Stengg von der Feuerwehr Spielberg. Während der Bergearbeiten musste die S36 komplett für den gesamten Verkehr gesperrt werden, erklärt Stengg weiter.

 

Nach viereinhalb Stunden konnte die S36 wieder ungehindert für den Verkehr frei gegeben werden.


Quelle/Text u. Fotos: Thomas Zeiler / BFV Knittelfeld / www.bfvkf.steiermark.at