W: Zimmerbrände zu Weihnachten beschäftigten die Wiener Berufsfeuerwehr

Feuerwehr; Blaulicht; Berufsfeuerwehr Wien; Brand; Adventkranz; Weihnachtsbäume; Zimmerbrand;
© Stadt Wien/Feuerwehr

Zwei Christbaumbrände innerhalb von sechs Minuten und ein brennender Adventkranz – zwei Personen verletzt, mehrere Personen in Sicherheit gebracht. Die ersten beiden Christbaumbrände ereigneten sich am Heiligen Abend innerhalb von nur sechs Minuten – und beide in Wien-Mariahilf.

Während in einem Fall die Bewohner den Brand mit Hilfe von Nachbarn fast selbst ablöschen konnten und durch die Feuerwehr nur mehr Nachlöscharbeiten durchgeführt wurden, mussten die Löscharbeiten im anderen Fall durch einen Atemschutztrupp der Feuerwehr durchgeführt werden. Durch den Brandrauch gefährdete Nachbarn wurden während des Löschens durch Feuerwehrleute in Sicherheit gebracht.

 

In den Morgenstunden des 25.12. kam es in Wien-Landstraße ausgehend von einem brennenden Adventkranz zu einem Zimmerbrand. Die beiden in der Wohnung anwesenden Personen erwachten gerade noch rechtzeitig und konnten sich in letzter Sekunde selbst in Sicherheit bringen.

 

Sie erlitten dabei aber Verletzungen durch den Brandrauch und wurden als Erstmaßnahme durch die Feuerwehr mit Sauerstoff versorgt. Anschließend wurden sie durch die Berufsrettung Wien vor Ort notfallmedizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Auch dieser Brand konnte von den Einsatzkräften rasch abgelöscht werden.


Fotos: Stadt Wien/Feuerwehr

Quelle/Text: Gerald Schimpf, BA / Berufsfeuerwehr Wien / www.feuerwehr.wien.at