ST: BFVGU Abschnitt 6 - Einsatzreiche Woche mit zahlreichen Unfällen

Feuerwehr; Blaulicht; BFVGU Abschnitt 6; PKW; Unfälle;
© Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung Abschnitt 6

Schon die ganze Woche mussten Feuerwehren des Abschnittes 6 im Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung wegen Verkehrsunfällen ausrücken. Noch bevor die Fahrverhältnisse winterlich wurden, mussten die FF Steinberg-Rohrbach und Hitzendorf am Beginn der Woche zu einem schweren Verkehrsunfall ausrücken.

Am Donnerstag begann in Gratkorn ein Einsatzmarathon. Bis Samstag ereigneten sich dort mehrere Verkehrsunfälle und es mussten Fahrzeuge geborgen werden. Einmal wurde das Kranfahrzeug in Peggau zur Fahrzeugbergung angefordert, einmal standen die Frauen und Männer bei einer Türöffnung im Einsatz.

 

Auch die Hitzendorfer Feuerwehren mussten erneut und mehrmals zu Verkehrsunfällen ausrücken. Einer davon war ein nächtlicher Unfall auf der Landesstraße L336 wischen zwei PKW in Richtung Attendorf, berichtet Pressebeauftragter Patrick Brandauer darüber. Die Feuerwehren Hitzendorf und Berndorf standen hier im Einsatz.

 

Der Kommandant der FF Eisbach-Rein, Hannes Koch, berichtet von einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße L316, bei dem Einsatzleiter Robert Koch mit 21 Mitgliedern zur Hilfeleistung ausrückte.

 

Insgesamt 14 Hilfeleistungen verbuchten die Feuerwehren in diesem Zeitraum. Davon enthielten drei Alarmierungen das Einsatzstichwort „eingeklemmte Person“. Achtmal mussten Fahrzeuge geborgen werden.

 

Eingesetzte Feuerwehren:

 

  • FF Berndorf
  • FF Eisbach-Rein
  • FF Gratkorn
  • FF Hitzendorf
  • FF Steinberg-Rohrbach
  • FFSt. Oswald b. Pl. – St. Bartholomä mit rund 90 Frauen und Männern

 

Daneben mussten auch Rettungsdienste, Polizei, Abschleppunternehmen und der Straßenerhaltungsdienst Einsatzleistungen erbringen – Stand: Samstag, 14.12.2019, 17:30 Uhr


Fotos: BFVGUA6

Quelle/Text: Roman Hußnigg-Peukert / BFVGU Abschnitt 6 / www.bfvgu.steiermark.at