NÖ: BFKDO Mödling - Feuerwehr rettete junge Frau nach schweren Verkehrsunfall

Feuerwehr, Blaulicht, BFKDO Mödling, Schwerer Verkehrsunfall, PKW, Sulz im Wienerwald, L127
© Seyfert/www.bfk-moedling.at

 

 

In der Nacht auf Mittwoch wurden mehrere Feuerwehren im Bezirk Mödling zu einem schweren Verkehrsunfall in Sulz im Wienerwald alarmiert. Ein Pkw war bei einem Unfall über die Böschung in den Wald gestürzt, eine Person war im Fahrzeug eingeklemmt und man ging von mehreren Verletzten aus.

Das Fahrzeug war auf der L127 zwischen Sulz und Kaltenleutgeben von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen und war mit dem Heck voran im Wald neben der Straße zum Stehen gekommen. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren sowie des Rettungsdienstes lagen zwei Person, welche sich selbst aus dem Pkw befreien konnten, am Straßenrand und wurden von Ersthelfern betreut.

 

In weiterer Folge erfolgte die Betreuung dieser Personen durch den Rettungsdienst und Mitglieder der Feuerwehr. Da sich die dritte Person auf der Rückbank des Unfallfahrzeuges nicht selbst befreien konnte, mussten die Feuerwehren hydraulische Rettungsgeräte einsetzen. Über den Kofferraum wurde eine Rettungsöffnung für eine möglichst patientenschonende Befreiung geschaffen.

 

Während der technischen Rettung wurde die junge Frau im Fahrzeug von Feuerwehr und Rettungsdienst bzw. Notarzt betreut, mit vereinten Kräften konnte sie nach rund 30 Minuten befreit werden. Anschließend musste das Fahrzeug mit der Seilwinde eines Feuerwehrfahrzeuges auf die Straße gezogen und abtransportiert werden.

 

Im Einsatz waren 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Sulz, Breitenfurt, Sittendorf, Kaltenleutgeben und Dornbach.


Fotos: Seyfert/www.bfk-moedling.at

Quelle/Text: Mathias Seyfert, BA / BFKDO Mödling / www.bfk-moedling.at