ST: Brand in einem Mehrparteienhaus in Knittelfeld

Feuerwehr, Blaulicht, Knittelfeld, Brand, Mehrparteienhaus
© Thomas Zeiler

 

 

Während die Aufbauarbeiten für den morgigen Landeswasserwehrleistungsbewerb in Apfelberg im vollen Gange sind, heulten die Sirenen über den Dächern von Apfelberg und Knittelfeld. Aus bisher nicht geklärter Ursache brach am 29. August ein Brand in einem Mehrparteienwohnhaus in Knittelfeld aus.

Bereits wenige Minuten nach dem der Alarm um 10:30 Uhr bei der Feuerwehr einging betrat der erste Atemschutztrupp die in Vollbrand stehende Wohnung. Während der erste Atemschutztrupp der Feuerwehr Apfelberg die Flammen mittels Hochdruckrohe im ersten Stock bekämpfte, wurde durch einen zweiten Atemschutztrupp der Feuerwehr Knittelfeld ein Kind aus dem zweiten Stock mittels Fluchthaube über das Stiegenhaus gerettet.

 

Der Besitzer konnte sich samt Hund von selbst aus der brennenden Wohnung befreien. Der Besitzer und das Kind wurden durch das Rote Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Durch den raschen Einsatz der 32 eingesetzten Mann konnte ein weiteres Übergreifen auf die benachbarten Wohnungen verhindert werden, schildert Einsatzleiter Oberbrandinspektor Arnold Schlick. Nach zwei Stunden konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden.


Quelle/Text u. Fotos: Thomas Zeiler / BFV Knittelfeld / www.bfvkf.steiermark.at