ST: Schwerer Verkehrsunfall in St. Marein

Feuerwehr, Blaulicht, St. Marein, Verkehrsunfall, PKW
© Thomas Zeiler

 

 

„Verkehrsunfall mit 4 PKW – mit vermutlich eingeklemmten Personen“. Diese Alarmmeldung erhielt die Feuerwehr am 12. Juli gegen 16:00 Uhr. Aufgrund dieser Meldung rückte ein Großaufgebot an Einsatzkräften aus. 

52 Männer und Frauen der Feuerwehren St. Marein, Feistritz, Knittelfeld und Kobenz, sowie Polizei und Rotes Kreuz begannen bereits wenige Minuten nach der Alarmierung mit den Erstmaßnahmen. Nachdem die Einsatzkräfte auf der L518 zwischen Kobenz und St. Marein eingetroffen waren, konnte durch Einsatzleiter, Abschnittsbrandinspektor Edmund Plöbst, rasch Entwarnung geben.

 

Ein PKW, mit vier Insassen, der in Richtung St. Marein unterwegs war, verlor auf der L518 die Kontrolle, überschlug sich und landete im Straßengraben. Während der auf der Seite liegende PKW per Hand wieder auf die Räder gestellt wurde, mussten zwei der vier Personen vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht werden. Nach rund einer Stunde konnte die Totalsperre wieder aufgehoben und für den Verkehr freigegeben werden. 


Quelle/Text u. Fotos: Thomas Zeiler / BFV Knittelfeld / www.bfvkf.steiermark.at