W: Ein Toter bei Zimmerbrand in Wien Rudolfsheim-Fünfhaus

Feuerwehr, Blaulicht, Brand, Hotel in Leopoldstadt, Fünf Verletzte, Berufsfeuerwehr, Wien
© MA 68 Lichtbildstelle

Bei einem Zimmerbrand in einem mehrstöckigen Wohngebäude in der Märzstraße kurz vor Mitternacht ist eine Person ums Leben gekommen. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Brand in der Wohnung im 5. Stock und alarmierte die Berufsfeuerwehr Wien.

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehrleute wurde die Eingangstüre von Einsatzkräften der Polizei aufgebrochen. Dadurch kam es zu einer Verrauchung des Stiegenhauses im 5. und 6. Stock – die Polizisten konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.


Die Feuerwehrleute bekämpften sofort nach dem Eintreffen am Einsatzort den Brand mit einer Löschleitung unter Atemschutz. Dabei entdeckten sie eine tote Person in einem Zimmer der Brandwohnung. Während der Brand in der Wohnung abgelöscht wurde, kontrollierten weitere Feuerwehreinsatzkräfte unter Atemschutz das Stiegenhaus und gefährdete Wohnungen. Weitere Personen waren aber nicht in Gefahr. Parallel zu diesen Maßnahmen wurde das Gebäude belüftet.

 

Nachdem die Flammen gelöscht waren, wurde die Brandwohnung noch mittels Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester kontrolliert. Es war keine weitere Gefahr mehr festzustellen. Die Brandursache wird vom Landeskriminalamt Wien untersucht.

 


Fotos: MA 68 Lichtbildstelle

Quelle/Text: BR Gerald Schimpf, BA / Berufsfeuerwehr Wien / www.feuerwehr.wien.at