NÖ: FF Gaaden - Müllbehälter in Vollbrand - Brandstiftung vermutet

© Freiwillige Feuerwehr Gaaden
© Freiwillige Feuerwehr Gaaden

 

 

Heute wurden wir um 06:28 Uhr von der Bezirksalarmzentrale mittels Sirene und Pager zu einem Müllbehälterbrand alarmiert. Unverzüglich rückten wir mit zwei Löschfahrzeugen zum besagten Einsatzort in die Sittendorferstraße aus. Bei unserem Eintreffen standen bereits zwei Altpapier- sowie ein Metallcontainer der Müllinsel in Vollbrand. 

In Zuge eines sofortigen Löschangriffes mit unserer C-Schnellangriffseinrichtung konnte der Brand unter schwerem Atemschutz in kurzer Zeit bekämpft werden. Die Gefahr der weiteren Ausbreitung – unter anderem auch durch starken Funkenflug – konnte somit ebenfalls rasch eingedämmt werden. Um ein späteres Entfachen zu verhindern wurde der Müll zerteilt und verbliebene Glutnester sorgfältig abgelöscht.

 

Nach einer dreiviertel Stunde konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die anwesenden Gemeindearbeiter berichteten, dass kurz zuvor ein weiterer Müllbehälter bei einer anderen Sammelstation brannte, den sie aber noch mit einer Gießkanne ablöschen konnten. Der dringende Verdacht einer Brandstiftung wurde daher sofort der Polizei gemeldet.

 

Bei dem Brand wurden drei Müllcontainer komplett zerstört, sowie durch Hitze und Feuer einige weitere Behälter sowie die Holzeinzäunung der Sammelstelle schwer in Mitleidenschaft gezogen. Durch unser rasches Eingreifen konnte jedoch die Ausbreitung auf weitere Behälter, Sträuche oder umliegende Grundstücke verhindert werden.

 

Nachdem die nähere Umgebung kontrolliert wurde, alle Geräte versorgt waren und unsere Bereitschaft wiederhergestellt wurde konnten die Feuerwehrmitglieder den Einsatz beenden und den beginnenden Arbeitstag antreten.


Quelle/Text u. Fotos: Alexander Hlousek, BI / FF Gaaden/ www.ff-gaaden.at