NÖ: Wohnhausbrand am Rathausplatz war die Übungsannahme für die Feuerwehr Wiener Neustadt

© Presseteam der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt
© Presseteam der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt

 

 

Auch am Samstag, 24.11., kamen die freiwilligen Feuerwehrleute in Wiener Neustadt nicht zur Ruhe. Nachdem am Tag zuvor bereits mehrfach ausgerückt werden musste, war es heute ähnlich. Nach dem um 05.00 Uhr Früh bereits zu einem gekippten LKW- Anhänger ausgerückt werden musste, sammelten sich am Vormittag 60 Einsatzkräfte zur diesjährigen Hauptübung. Ein Wohnhausbrand am Hauptplatz wurde simuliert, bei dem es galt, unter beengten Platzverhältnissen vier vermisste Personen zu retten sowie die Brandausbreitung auf angrenzende Gebäude zu verhindern.

Der Samstag startete frühzeitig für die Wiener Neustädter Feuerwehr. Gegen 05.00 Uhr kippte ein Lkw- Anhänger auf der Grazerstraße zur Seite. Der Anhänger blieb in der Kupplung hängen. Dadurch wurde ein komplettes Umkippen verhindert. Der Anhänger konnte dadurch recht rasch mittels zweier Seilwinden wieder umgestellt werden. Der Lenker konnte die Fahrt anschließend selbstständig wieder fortsetzen.

 

Am Vormittag ging es für 60 Mitglieder bei der Hauptübung 2018 wieder weiter. In den Räumlichkeiten der Raiffeisenregionalbank am Wiener Neustädter Hauptplatz wurde ein Brand simuliert. Angenommen wurde, dass vier Personen vermisst wurden, welche von mehreren Atemschutztrupps gerettet werden mussten. Außerdem musste die Brandeindämmung in den direkt angrenzenden Gebäuden geübt werden. Die Übungsziele wurden rasch und ohne Probleme erreicht.

 

"Übungen wie diese sind für die übenden Kräfte von wertvoller Bedeutung. Nicht nur die Brandbekämpfung und die Menschenrettung waren ein Thema. Einer der Gründe, die Hauptübung zu dieser Jahreszeit durchzuführen ist, dass die begrenzten Platzverhältnisse rund um den Weihnachtsmarkt eine zusätzliche Schwierigkeit darstellen, mit welcher im Ernstfall jedoch umgegangen werden muss", gibt der Übungsleiter Brandrat Josef Bugnar zu bedenken.

 

Als Übungsbeobachter konnten neben dem Abgeordneten zum NÖ Landtag Stadtrat DI Franz Dinhopl sowie Stadtrat Franz Piribauer auch der Direktor der Raiffeisenregionalbank, Gerhard Gabriel sowie der Aufsichtsratsobmann Ing. Erich Hütthaler begrüßt werden, welche die Tätigkeiten der Einsatzkräfte aufmerksam beobachteten.


Fotos: Presseteam der FF Wiener Neustadt

Quelle/Text: SB Daniel Steiner / FF Wiener Neustadt / www.ffwrn.at