OÖ: BFKDO Schärding - Großbrand in einer Tischlerei in Schardenberg

© Bezirksfeuerwehrkommando Schärding
© Bezirksfeuerwehrkommando Schärding

 

 

Am Samstag, 20.10.2018 gegen 11.00 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Schardenberg, Freinberg, Haibach, Münzkirchen, Reikersham, Schärding, Wernstein, Wallensham und Passau zu einem "Brand Gewerbe"in die Gemeinde Schardenberg alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen quollen bereits Rauchwolken aus dem Industriebetrieb. Durch bisher unbekannte Ursache brach in einer Lagerhalle in der Zwischendecke Feuer aus. Unverzüglich begannen die 200 alarmierten Feuerwehrkräfte mit der Brandbekämpfung, wobei erfolgreich eine Brandausbreitung auf die anderen Hallen verhindert werden konnte. Für den Erstangriff stand zur Brandbekämpfung neben den Tanklöschfahrzeugen ein Hydrant zur Verfügung.

 

Die Drehleitern der Feuerwehr Schärding und Passau bekämpften den Brand von oben und dienten als Sicherstellung für etwaige Durchzündungen. Um zum Brandherd zu gelangen, musste von den Atemschutzträgern eine Dachöffnung durchgeführt werden. Insgesamt 15 Atemschutztrupps mit jeweils 3 Einsatzkräften wurden bei den Löscharbeiten, teilweise auch im Innenbereich eingesetzt. Die Wasserversorgung konnte durch einen nahe gelegenen Teich und Hydranten sichergestellt werden.

 

„Aufgrund des großen Gebäudeareals gestalten sich die Löscharbeiten äußerst komplex“, so Einsatzleiter Gerhard Mayer. Die Nachlöscharbeiten werden vermutlich noch bis in die Abendstunden andauern.

 

Die Eisenbirner Landesstraße wurde während des Einsatzes gänzlich gesperrt. Eine lokale Umleitung wurde eingerichtet


Quelle/Text u. Fotos: HAW Markus Furtner / BFKDO Schärding / www.bfkschaerding.at