OÖ: FF Bad Ischl - Tödlicher Motoradunfall im Weissenbachtal bei Bad Ischl

© Freiwillige Feuerwehr Bad Ischl
© Freiwillige Feuerwehr Bad Ischl

 

 

Am Freitag, den 05.10.2018, ging bei den Kameraden der FF Mitterweissenbach die Einsatzmeldung Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf der B153“ ein. Da die Kameraden gerade bei einem Arbeitseinsatz im Depot der Feuerwehr beschäftigt waren, konnte innerhalb von wenigen Minuten zum Einsatz ausgerückt werden.

Bei ihrer Ankunft am Einsatzort fand der Einsatzleiter bei der

Lageerkundung ein verunfalltes Motorrad vor, welches gegen die Leitschiene

geprallt war. Der Lenker des Motorrades wurde beim Unfall in den an die

Weissenbachtalstraße angrenzenden Weissenbach geschleudert.

Die bei der Ankunft der Feuerwehr bereits anwesende Notärztin, sowie

zahlreiche Rettungskräfte vom Roten Kreuz, kämpften um das Leben des jungen

Mannes. Leider erlag der Motorradlenker jedoch seinen schweren Verletzungen

noch am Unfallort.

 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten mit einer Schiebeleiter einen

Zugang zu dem ca. fünf Meter unter dem Straßenniveau fließenden Weissenbach her

und begannen mit dem Binden der ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten des

Unfallfahrzeuges.

 

Anschließend wurde das Unfallopfer geborgen und an ein

Bestattungsunternehmen übergeben.

Das verunfallte Motorrad wurde an ein verständigtes Abschleppunternehmen

übergeben.

 

Die B153 war für die Dauer der Arbeiten nur einspurig passierbar.

 

Von der FF Mitterweissenbach waren zehn Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen

im Einsatz.

Weiters waren drei Streifenwagen der Polizei, ein Rettungswagen,

ein Notarztfahrzeug und ein Kriseninterventionsteam vom Roten Kreuz Vorort.

 


Quelle/Text u. Fotos: HLM Christian Wacek / FF Bad Ischl / www.ff-badischl.at