ST: FF Leoben-Stadt - Tierrettungsübung im Groß-Gößgraben

© Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt
© FF Leoben-Stadt

 

 

Aufbauend auf den Übungen vom Mai und September 2017 wurde von BM Mario Burger am 17.09.2018 wieder eine Großtier-Rettungsübung im Groß-Gößgraben organisiert.Von den Pferdesanitätern Michael Berschl und Lisa Spitzer wurde den Feuerwehrkameraden und -kameradinnen das bereits erworbene Wissenin der Theorie kurz in Erinnerung gerufen.

Wie wichtig dieses Wissen bzw. die Einhaltung bestimmter Regeln bei der Arbeit mit Pferden ist, davon konnten sich die Feuerwehrmitglieder bei den umfangreichen praktischen Übungen selbst überzeugen. Das den Einsatzkräften bereits bekannte Pferd „Charly“ stand dabei ganz im Mittelpunkt der Übung. Das Anlegen von Zaumzeug sowie das eigenständige Herstellen von Zaumzeug mit einfachen Mitteln wie Arbeitsleinen wurde von den Einsatzkräften mehrfach geübt.

 

Der 2. Übungsteil gestaltete sich wiederum äußerst spannend. Das Anlegen eines Großtier-Rettungsgeschirres ist für alle Beteiligten eine spezielle und sensible Angelegenheit. Auch für die Pferde, da sie in solchen Situationen überhaupt nicht abschätzen können, was mit ihnen geschieht. Die Einhaltung bestimmter Verhaltensregeln ist hier immens wichtig.

 

Dank behutsamem Vorgehen der Rettungskräfte und der Mithilfe eines Pferdesanitäters ist es mehrfach gelungen, dem braven „Charly“ein Großtier-Rettungsgeschirr anzulegen. Die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt bedankt sich auf diesem Wege noch einmal bei Lisa Spitzer und Michael Berschl, dass sie diese Übung ermöglicht haben.

Für das Frühjahr 2019 ist eine größere Tierrettungs-Übung gemeinsam mit der FF Leoben-Göß geplant.


Fotos: FF Leoben-Stadt 

Quelle/Text: / FF Leoben-Stadt / www.stadtfeuerwehr.com