OÖ: FF Bad Ischl - VU mit 3 Fahrzeugen in Bad Ischl - Verkehrsbehinderungen imdichten Morgenverkehr

© Freiwillige Feuerwehr Bad Ischl
© Freiwillige Feuerwehr Bad Ischl

 

 

„B145, Roith, Höhe Autohaus, Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“, so lautete die Einsatzmeldung für die Kameraden der HFW Bad Ischl und der Freiwilligen Feuerwehr um 06:11 Uhr.Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten zwei Personenkraftfahrzeuge frontal miteinander. Ein Kleinbus wurde ebenfalls in den Unfall verwickelt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren waren keine Personen mehr in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Diese wurden bereits vom anwesenden NEF-Team bzw. von den Sanitätern des Roten Kreuzes Bad Ischl versorgt und anschließend ins Spital abtransportiert.Die B145 war im Unfallbereich stark durch herumliegende Fahrzeugteile verschmutzt. Zu den Aufräumungsarbeiten wurde auch die kleine Kehrmaschine des städt. Wirtschaftshofes der Stadtgemeinde Bad Ischl zur Unterstützung angefordert.

 

Die Unfallfahrzeuge wurden von einem verständigten Abschleppunternehmen abtransportiert.In der Erstphase des Einsatzes war eine Totalsperre der B145 notwendig, in der weiteren Folge konnte eine Fahrspur für den dichten Morgenverkehr freigegeben werden. Die Folge war jedoch ein langer Stau in beide Fahrtrichtungen.

 

Insgesamt waren 58 Mann mit 8 Feuerwehreinsatzfahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls war die Polizeiinspektion Bad Ischl vor Ort.


Quelle/Text u. Fotos: HFM Michael Zeppezauer / FF Bad Ischl / www.ff-badischl.at