NÖ: BFKDO-Lilienfeld: Feuerwehr übt gemeinsam mit Rettungsdienst

© Presseteam der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt
© HBI Christian Teis (Presse 11), BFKDO Lilienfeld

 

 

"Verkehrsunfall B20 zwischen Lehenrotte und Freiland, mehrere eingeklemmte Personen", so die Übungsalarmierung für die Feuerwehren Freiland, Lehenrotte und Türnitz bei der diesjährigen offiziellen Unterabschnittsübung. Vorrangiges Übungsziel war die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst.

Unter den strengen Augen der Übungsbeobachter Bürgermeister Christian Leeb, Ausbildungsleiterin des RK Lilienfeld Iris Kellersberg und Unterabschnittskommandant HBI Christian Teis übten die drei Feuerwehren mit insgesamt 40 Personen an einem realistisch nachgestellten Verkehrsunfall.

 

Zwei PKW`s, die in einer Kurve frontal zusammengefahren sind und über die Böschung geschleudert wurden in denen jeweils eine Person eingeklemmt ist, so das Übungsszenario. Die Lage der beiden Wracks machte es notwendig beide vorher zu sichern bevor mit den eigentlichen Rettungsarbeiten begonnen werden konnte, trotzdem konnten bereits nach rund 30 Minuten beide verletzten Personen aus den Fahrzeugen gerettet und "abtransportiert" werden.

 

Bei der abschließenden Übungsbesprechung wurden einige Dinge aufgezählt die man bei der Zusammenarbeit im Ernstfall verbessern könnte. Bürgermeister Leeb zeigte sich erfreut über die Leistungen "seiner Feuerwehren" und des Rettungsdienstes und dankte für die Einsatzbereitschaft.

 

Beteiligt waren:

FF Lehenrotte mit MTF, TLFA, KLFA und 15 Mitglieder

FF Türnitz mit HLF2 und 7 Mitglieder

FF Freiland mit KLFA-W und 7 Mitglieder

FF Plankenberg (TU) mit 2 Mitgliedern als Übungsdarsteller

RK Lilienfeld mit 2 RTW und 7 Mitgliedern

feuerwehrdoku-Team Türnitz

Bürgermeister Christian Leeb


Video/Fotos: Text: HBI Christian Teis (Presse 11), BFKDO Lilienfeld weitere Fotos unter www.bfkdo-lilienfeld.at