NÖ: FF Statzendorf - Gesamtübung - Annahme - PKW landete in Fladnitzbach

© Freiwillige Feuerwehr Statzendorf
© Freiwillige Feuerwehr Statzendorf

 

 

Erstmals veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf eine Gesamtübung am Sonntagvormittag. Das Übungsszenario verlangte den Kameraden alles ab. Der Lenker eines PKW verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte in den Fladnitzbach, so fand der Einsatzleiter die Lage am Übungsort vor. 

Rasch stellte sich heraus, dass sich der Lenker noch im Fahrzeug befindet und ein 50 Liter Fass Diesel im Kofferraum gelagert wurde. Die Kameraden bauten sofort einen doppelten Brandschutz auf und stellten Kontakt  zum Eingeschlossenen her. Mit der Seilwinde wurde der PKW aus dem Bach gezogen und anschließend führte man die Menschenrettung mittels hydraulischem Rettungssatz durch.

 

Weiters kam auch noch das Spineboard zum Einsatz. Bereits nach zwanzig Minuten konnte die Person gerettet werden. Der Dieselaustritt wurde durch eine provisorische Ölsperre im Bach eingedämmt.

 

Bei der Übungsnachbesprechung wurde die professionelle Arbeit aller Kameraden hervorgehoben. Die Bevölkerung kann sich auf die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf im Ernstfall verlassen, frei nach dem Motto Ausbildung schafft Sicherheit.


Quelle/Text u. Fotos: LM Markus Kral / FF Statzendorf / www.ff-statzendorf.at