NÖ: Unwetter brachte Sturmeinsätze

© Gerhard Zwinz
© Gerhard Zwinz

 

 

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nach dem Unwetter am 5.August mussten zwei Feuerwehren in Ternitz zu drei Sturmeinsätzen ausrücken. Die Feuerwehr Ternitz-Pottschach wurde gegen 15:30 Uhr in die Lautnergasse gerufen. Ein großer Ast eines Baumes ist in den Garten der Gärtnerei Schober gestürzt, zerstörte den Gartenzaun und ragte in die Fahrbahn hinein. Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde der Ast mittels Motorsäge zerkleinert und entfernt. Ein Feuerwehrmitglied der Feuerwehr Pottschach unterstützte die Kameraden mittels Traktor und Greifarm.

 

Weiterer Einsatz wenige Meter entfernt Nach dem die Arbeiten abgeschlossen waren, wurde wenige Meter vor der Einsatzstelle ein weiterer abgebrochener Ast gesichtet der ebenfalls einen Gartenzaun durchbrach und in die Gasse ragte. Auch dieser wurde von den Florianis der Feuerwehr Pottschach entfernt. Nach mehr als einer Stunde konnten die drei Fahrzeuge wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

 

Einsatz am Werksgelände bei Schoeller-Bleckmann

Zu einem weiteren Sturmschaden wurde die Betriebsfeuerwehr Schoeller-Bleckmann um 16:23 Uhr gerufen. Am Firmenareal von Schoeller-Bleckmann löste sich aufgrund des starken Windes ein Blechteil einer Abdeckung. Von seitens der Betriebsfeuerwehr wurde das Blech mittels Winkelschleifer abgeschnitten und entfernt. Die weiteren Blechteile wurden mit dem Bindedraht provisorisch befestigt.

 

Nach einer halben Stunde konnten die 7 Männer den Einsatzort wieder verlassen.

 


Quelle/Text u. FotosGerhard Zwinz