NÖ: FF Maria Enzersdorf - Wassergebrechen nach Theaterbesuch

© Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf/Florian Zeilinger
© Dominik Schallagruber

 

 

Nach einem Theaterbesuch am Nachmittag des 6. Juli 2018, fand ein Südstädter Ehepaar ein Wassergebrechen in deren Bungalow vor. Ein geplatzter Flexschlauch, im Unterschrank der Küchenspüle, konnte vom Hausherrn rasch als Ursache definiert werden, woraufhin er das dazugehörige Eckventil absperrte und die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf, per Notruf 122, verständigte.

Aufgrund eines elektrischen Kurzschlusses, erfolgte die Stromabschaltung bereits durch den Fehlerstrom-Schutzschalter im Verteilerkasten. Der Einsatzleiter, OBM Florian Zeilinger, stellte beim Eintreffen an der Einsatzadresse einen geringen Wasserstand im Erdgeschoss sowie im Keller des Bungalows fest. Mittels Gummischiebern konnte das Wasser über einen geöffneten Schacht bzw. direkt über den Hauszugang beseitigt werden.

 

Zwischenzeitlich wurden seitens der Feuerwehr die zuständigen Professionisten (Installateur und Elektriker) organisiert und zur Einsatzstelle gerufen, um die nötigen Reparaturarbeiten ordnungsgemäß durchzuführen. Nach rund einer Stunde konnten die ehrenamtlichen Mitglieder wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und verpassten dadurch auch nicht das Abendspiel der laufenden Fußball-WM.


Fotos: Dominik Schallagruber

Quelle/Text Florian Zeilinger / FF Maria Enzersdorf / www.ff-mariaenzersdorf.at