NÖ: BFKDO Hollabrunn - Unwetter 12 Feuerwehren im Einsatz!

© Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn
© FF Hollabrunn

 

 

Am 06.07.2018 streifte eine massive Gewitterzelle den Süden des Bezirk Hollabrunn.

Dadurch kam es zu überfluteten Kellern und verschlammten Straßen, vor allem rund um das Gemeindegebiet von Breitenwaida.

Zur besseren Koordinierung der Einsatzkräfte wurde vorsorglich die Bezirksalarmzentrale in Hollabrunn besetzt und der Notruf 122 dorthin umgeleitet.

Im Laufe des Abends kamen, im Zuge des Unwetters, Feuerwehrmitglieder aus 12 Feuerwehren zum Einsatz. Es rückten die Feuerwehren Eitzersthal, Göllersdorf, Untergrub, Sonnberg-Wolfsbrunn, Puch, Dietersdorf, Groß Stelzendorf, Thern, Magersdorf, Dietersdorf, Breitenwaida und Großwetzdorf zu jeweils einen oder mehreren Einsätzen aus.

 

In den späteren Abendstunden kam es zeitgleich, aufgrund eines Kaminbrandes, zu einem Brandeinsatz in Oberdürnbach .

Eine Intervention durch die Feuerwehren war jedoch nicht notwendig, vorsorglich wurden die betroffenen Teile mit

der Wärmebildkamera kontrolliert.


Fotos: FF Hollabrunn

Quelle/Text  OBI Wolfgang Thürr / BFKDO Hollabrunn / www.feuerwehren-hl.at