B: FF Klingenbach - Schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und einem Toten

© Bezirksfeuerwehrkommando Eisenstadt-Umgebung - Pressedienst/Freiwillige Feuerwehr Klingenbach
© Bezirksfeuerwehrkommando Eisenstadt-Umgebung - Pressedienst/Freiwillige Feuerwehr Klingenbach

 

 

Auf der Ortsumfahrung Klingenbach B16 (zwischen Kreisverkehr und unterer Brücke) ereignete sich am Samstag, den 19.05.2018 ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen (PKWs). Es waren vier Personen in den Unfall verwickelt, für eine Person kam leider jede Hilfe zu spät.

Die weiteren drei Personen wurden von den Rettungskräften versorgt und mit einem Notarzthubschrauber, einem Notarzt- und einem Rettungswagen abtransportiert. Die FF Klingenbach war mit 15 Mann, dem Rüstlöschfahrzeug und dem Kleinlöschfahrzeug (+Abschleppanhänger) im Einsatz.

 

Aufgrund der Vielzahl an gemeldeten Verletzten wurde die FF Zagersdorf mitalarmiert, diese konnte aber umgehend wieder einrücken. An der Einsatzstelle war neben der Feuerwehr ein Großaufgebot von Polizei und Rettungskräften: Mehrere Polizeistreifen, Notarzthubschrauber, Notarztwagen, 2 Rettungswägen, Ärztin sowie mehrere First Responder.

 

Die anschließenden Aufräum- und Bergearbeiten dauerten bis spät in die Nacht. Die Bundesstraße konnte erst nach Mitternacht wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die FF Klingenbach konnte um 00.30 Uhr wieder die Einsatzbereitschaft melden. Danach folgte noch eine Nachbesprechung im Feuerwehrhaus, um die schwer belastenden Momente gemeinsam zu verarbeiten.


Fotos: BFKdo EU - Pressedienst/FF Klingenbach

Quelle/Text: V Dr. Stefan Wild / FF Klingenbach / www.ff-klingenbach.at