NÖ: Feuerwehr leistete Erste Hilfe

© Gerhard Zwinz
© Gerhard Zwinz

 

 

Am Nachmittag 13. Mai wurde die Feuerwehr Ternitz- Pottschach zu einer Brandmeldeauslösung am Hans Czettel-Platz gerufen. Als die Feuerwehr am Einsatz Ort eingetroffen ist und mit der Lageerkundung begann, stellte sich heraus das zwei Frauen beim Eingang zum Wohngebäude über Atemnot klagten.

Seitens des Einsatzleiter Peter Reumüller wurde über die Bezirksalarmzentrale Neunkirchen ein Rettungsdienst angefordert. Der Ebenfalls anwesende Sicherheitspartner der Stadtgemeinde Ternitz alarmierte zur gleichen Zeit per Telefon über den Notruf 144 die Rettungsleitstelle. Eine Person musste bis zum Eintreffen der Rettungsorganisation sofort von den Florianis der Feuerwehr Pottschach Erstversorgt werden, da diese Person einen Epileptischen Anfall erlitt.

 

Beide Frauen konnten nach Eintreffen des Rettungsdienstes und an den heraneilenden Notarzt übergeben werden. Die leichtverrauchte Wohnung, wo ein Topf auf dem Herd vergessen wurde, musste mittels Druckbelüfter belüftet. Die beiden Damen hatten mit der verrauchten Wohnung keinen Zusammenhang. Eine der beiden Personen musste in Landesklinikum eingeliefert werden. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle verlassen. Vor Ort befanden sich 13 Mitglieder der Feuerwehr, zwei Rettungsfahrzeuge, ein Notarzt und die Polizeiinspektion Ternitz.


Quelle/Text u. FotosGerhard Zwinz