W: Frau verstirbt bei Wohnungsbrand

© Symbolbild
© Symbolbild

 

 

Montagabend brach in einem Wohnhaus am Dannebergplatz in Wien – Landstraße

ein Brand aus. Anrainer verständigten die Feuerwehr über den Notruf 122.

Von den alarmierten Feuerwehrbeamten wurde umgehend eine Löschleitung unter

Atemschutz zur Brandwohnung vorgenommen.

Die Eingangstüre der Wohnung im 3. Stock musste zuvor gewaltsam geöffnet werden bevor zum Brandherd
vorgedrungen und mit den Löscharbeiten begonnen werden konnte.

 

In der Brandwohnung wurde eine leblose Frau aufgefunden die von einem
Atemschutztrupp aus der verrauchten Wohnung getragen wurde. Die
Feuerwehrmänner leiteten unmittelbar erste Reanimationsmaßnahmen ein, welche
vom Rettungsteam der Berufsrettung Wien fortgeführt
wurden.

 

Die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben jedoch ohne Erfolg, die Frau
verstarb noch an der Einsatzstelle.
Zeitgleich brachten Feuerwehrbeamte unter Atemschutz zwei Hausbewohner aus
dem darüber liegenden Stockwerk mit Hilfe von Fluchtfiltermasken ins Freie. Sie
wurden zur notfallmedizinischen Versorgung an die Berufsrettung Wien übergeben.


Weitere Wohnungen wurden von Atemschutztrupps kontrolliert. Das Stiegenhaus
und die Brandwohnung wurden mit Hochleistungsbelüftungsgeräten entraucht.
Nachlöscharbeiten erfolgten unter begleitenden Kontrollen mit einer
Wärmebildkamera.


Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.


Quelle/Text: Lukas Schauer, BK / Berufsfeuerwehr Wien / www.feuerwehr.wien.at