NÖ: Kameradschaftsausflug der FF Maria Enzersdorf 2017

© Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf/Florian Zeilinger
© Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf/Florian Zeilinger

 

 

Der diesjährige Kameradschaftsausflug, welcher am Samstag, dem 16. September 2017 stattfand, führte die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf und deren Familien zuerst nach St. Corona am Wechsel. Die dortige Sommer-Rodelbahn, der Corona Coaster, sorgte bei zahlreichen Abfahrten für jede Menge Spaß und große Begeisterung. Die weiterführende Busfahrt endete im burgenländischen Lockenhaus, wo im Stüberl der gleichnamigen Burg das Mittagessen eingenommen wurde.

Die imposante Burg Lockenhaus mit ihrem einzigartigen Ambiente, ihrer geschichtsträchtigen Vergangenheit und ihrer Lage, eingebettet in die wunderschöne Landschaft des Naturparks Geschriebenstein bietet viel Platz für aktive Erlebnisse, Geschichten, Erholung und Fun für Groß und Klein. Beim Knappentraining am Nachmittag stellte die Reisegruppe bei verschiedenen Aktivitäten und Geschicklichkeitsaufgaben, wie Axtwurf, Bogen- und Armbrustschießen, Seilziehen, Nahkampf, Speerwurf etc. Ihre Fähigkeit als Team oder Einzelperson im Burggarten unter Beweis.

 

Auf den Spuren der geheimnisvollen Tempelritter, folgte eine Spezialführung durch die imposanten Gemäuer und Räumlichkeiten der um 1200 erbauten Burg Lockenhaus. Den Abschluss des ritterlichen Tages bildete ein Raubritteressen bei atemberaubender Kulisse in der geschichtsträchtigen Burgtaverne, bevor die Heimreise am späteren Abend angetreten wurde. Aufgrund der ganztägigen Abwesenheit musste der laufende Dienstbetrieb natürlich umstrukturiert und organisiert werden, wodurch ein großer Dank an zwei Nachbarwehren ergeht. Die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge übernahm in dieser Zeit die allgemeine Bereitschaft für das Maria Enzersdorfer Einsatzgebiet und die Freiwillige Feuerwehr Mödling stellte die vorgeschriebene Brandsicherheitswache beim stattfindenden Bundesligaspiel in der BSFZ-Arena Südstadt.

 

Begeistert über die, auf das gesamte Jahr aufgeteilten, Freizeitaktionen der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf ist sich auch Kommandant BR Wolfgang Deringer sicher: "Jeder Einsatz basiert zur Gänze auf gegenseitigem Vertrauen, welches durch derartige Events zusätzlich bekräftigt wird. Gesellschaftliche Strukturen sind für die Mitglieder extrem wichtig. Betrachtet man das ehrenamtliche Engagement der Mannschaft, wie auch durch die jüngste Statistik für das erste Halbjahr 2017 bestätigt, erkennt man ganz rasch - meine Leute haben es sich redlich verdient! Auch die Rücksicht und das Einsehen der Partner und Familien für den ständigen, unentgeltlichen Aufwand darf und muss öfters geehrt und belohnt werden" ergänzt der Feuerwehrkommandant.


Quelle/Text u. Fotos: Florian Zeilinger / FF Maria Enzersdorf / www.ff-mariaenzersdorf.at