NÖ: Verkehrsunfall auf der L43 -2 Fahrzeuge kollidierten miteinander und wurden dabei in den Straßengraben geschleudert

© Freiwillige Feuerwehr Hollabrunn
© Freiwillige Feuerwehr Hollabrunn

 

 

Am späten Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Landesstraße 43, Hollabrunn Richtung Oberfellabrunn, ein Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge kollidierten in einer Kurve und wurden in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurde eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Die Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren Hollabrunn und Oberfellabrunn öffneten mit dem hydraulischen Rettungsgerät die Fahrertür um zur Lenkerin zu gelangen. Gemeinsam mit Sanitätern des Roten Kreuz Hollabrunn wurde die Lenkerin aus dem Fahrzeug gerettet und mit leichten Verletzungen in das Landesklinikum Horn gebracht.

 

Beide Unfallfahrzeuge wurden mit dem Wechselladefahrzeug sowie mit dem Rüstlöschfahrzeug und Abschleppanhänger vom Verkehrsweg entfernt und an einen Abstellplatz verbracht.

 

Im Einsatz standen:

 

  • Freiwillige Feuerwehr Oberfellabrunn
  • Freiwillige Feuerwehr Hollabrunn
  • Freiwillige Feuerwehr Sitzendorf (in Anfahrt)
  • Zwei Rettungswagen des Roten Kreuz Hollabrunn
  • Notarzteinsatzfahrzeug des Roten Kreuz Hollabrunn
  • Zwei Streifen der Polizeiinspektion Hollabrunn

Quelle/Text u. Foto: Stefan Kirchhofer / FF Hollabrunn / www.ffhollabrunn.at