OÖ: Feuerwehr-Jugendgruppe Bad Mühllacken ist Weltmeister - Großer Empfang in ihrer Heimatgemeinde

© Herbert Denkmayr
© Herbert Denkmayr

Spannender hätte es bei den 21. Internationalen Jugend-Feuerwehrbegegnungen in Villach nicht sein können. Die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bad Mühllacken zeigte es der ganzen Welt und am Schluss entschieden 3 Hundertstel zum Weltmeistertitel für Bad Mühllacken. Insgesamt war es für Österreich ein Dreifachsieg. 

Platz zwei sicherte sich St. Martin im Mühlkreis vor Guggenberg. Die Anstrengungen der letzten Wochen und Monate haben sich für die Jugendgruppe Bad Mühllacken und dem Trainerteam, angeführt von Max Kastner voll und ganz bezahlt gemacht. Nach dem Landes und Bundessieg 2016 setzte sich die Jugendgruppe bei den Internationalen Jugend-Feuerwehrbegegnungen in Villach unter 27 Nationen erfolgreich durch, und wurde mit der schnellsten Zeit im Hindernislauf und einem fehlerfreien Staffellauf Jugendfeuerwehr-Weltmeister.

 

Mit regelmäßigem Training, verbunden mit viel Ehrgeiz und diszipliniertes Verhalten, zeigte die Jugendgruppe das sie zu den besten auf der Welt zählt, das sollte in Zukunft Ansporn für die vielen Jugendgruppen im Bezirk Urfahr Umgebung sein, wo ja jetzt schon hervorragende Jugendarbeit betrieben wird. Bei der großen Schlusszeremonie im Stadion von Villach versammelten sich die tausenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern aller 27 Nationen nochmals samt Bewertern und Betreuern um gemeinsam mit Fans und Schlachtenbummler darunter den über 200 mitgereiste Fans aus Bad Mühllacken, um die Sieger zu feiern.

 

Nach einer anstrengenden Woche in Villach wurde die Jugendgruppe bei ihrer Ankunft in ihrer Heimatgemeinde mit einem Einzug, begleitet von der Musikkapelle Bad Mühllacken und zahlreichen Ehrengästen von der Bevölkerung herzlichst empfangen.


Quelle/Text u. Fotos:  Herbert Denkmayr / BFKDO Urfahr-Umgebung / http://uu.ooelfv.at